Mittwoch, 1. Januar 2014

Rezension: Legend - Fallender Himmel von Marie Lu


 Legend - Fallender Himmel
 Autor: Marie Lu
 erschienen September 2012
 Verlag: Loewe
 ISBN: 978-3-7855-7394-5
(c) Loewe-Verlag



Amerika im Jahr 2130. Die USA sind gespalten, die Republik führt Krieg gegen die Kolonien. Die 15-jäherige June gilt als Wunderkind der Republik. Mit Bestnoten ist sie in ihren jungen Jahren bereits Teil des Militärs und wird darauf angesetzt, den meistgesuchten Verbrecher der Republik zu finden, der außerdem ihren Bruder getötet haben soll. Day. Doch der Junge, den June kennenlernt, ist ganz anders, als sie erwartet hatte...

Ich hatte aufgrund der vielen Ankündigungen und positiven Reaktionen große Erwartungen an dieses Buch – und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Geschichte ist total interessant: zum einen der Blick ins zukünftige Amerika, kriegerischen Auseinandersetzungen, die großen Unterschiede in der Bevölkerung – Marie Lu hat eine interessante Welt geschaffen, in der sie den Leser an verschiedenen Schicksalen teilhaben lässt. Auf der anderen Seite natürlich die Geschichte um Day und June, die sich unter ungewöhnlichen Umständen kennenlernen und feststellen müssen, dass vieles nicht so ist, wie es scheint.
Day und June sind sehr unterschiedlich. Völlig verschiedene Leben haben ihren Charakter geprägt und sie auf ihre Art zu starken Persönlichkeiten gemacht, wobei man direkt Sympathien für beide Seiten hat. Als Leser kann man die Entwicklung, die sie durchmachen, hautnah mitverfolgen.
Auch die restlichen Charaktere sind sehr facettenreich dargestellt und es gibt verschiedenste Figuren, über deren weiteres Schicksal ich in der Fortsetzung gern lesen würde.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Day und June erzählt. Dies gibt zum einen interessante Einblicke in die Gedanken und Gefühlswelt, teilweise sogar zu den gleichen Ereignissen, zum anderen macht es die Erzählung durch die vielen Wechsel sehr facettenreich und dynamisch.
Marie Lu hat einen sehr flüssigen, bildhaften Erzählstil, wobei die Sprache dem Alter der Protagonisten angemessen ist und die Erzählung authentisch macht.

Legend – Fallender Himmel ist eine spannende, actionreiche und emotionale Jugendgeschichte, die auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung macht, wobei die Geschichte an sich trotz vieler offener Fragen durchaus abgeschlossen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen