Mittwoch, 5. November 2014

Rezension: Flammenmädchen von Samantha Young

Flammenmädchen
Autor: Samantha Young
erschienen April 2014
Verlag: Darkiss
ISBN: 978-3-95649-007-1

 © darkiss

einfach magisch


Ihr 18. Geburtstag verändert Aris Leben komplett. Sie erfährt, dass sie nicht die ist, die sie bisher zu sein glaubte – statt eines einfachen Mädchens ist sie plötzlich ein Dschinn, der auch noch eine große Aufgabe innehat. Nichts ahnend wird sie in einen bereits ewig währenden Machtkampf gezogen, dabei hat sie eigentlich mit ihrem Gefühlsleben, welches Dank ihres besten Freundes und ihres Beschützers Jai Kopf steht, schon genug zu tun...

Samantha Young entführt den Leser in eine zauberhafte Welt. Mit den Dschinn beschreibt sie magische Wesen, die mir in Büchern bisher kaum begegnet sind. Dabei gibt sie ihnen bestimmte Fähigkeiten und ein charakteristisches Aussehen, das mithilfe vieler bildhafter Beschreibungen gut vorstellbar ist. Wie komplex die Welt der Dschinn ist und wie viele verschiedene Unterarbeiten es gibt, erschließt sich erst nach und nach.

Ari war mir sofort sympathisch. Sie ist ein vernünftiges, freundliches Mädchen mit einem großen Problem: Der bevorstehende Schulabschluss und die nicht ganz freiwillige Studienwahl bereiten ihr Kopfschmerzen. Hinzu kommt die angespannte Situation mit ihrem besten Freund, der nach einem schweren Schicksalsschlag auf die schiefe Bahn geraten ist und dem sie so sehr helfen möchte. Mit dem Auftauchen der Dschinn kommen neue Sorgen hinzu und der Teenager muss seine Ängste überwinden und sich großen Gefahren stellen. Dabei beweist sie Mut und Loyalität.
Auch den wortkargen Jai, der sich nach Außen hart gibt, obwohl es auch in ihm innerlich brodelt, habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Die neckenden Dialoge der zwei sorgen mehrfach für witzige Momente.

Die Geschichte ist extrem spannend, besonders da man lange nicht absehen kann, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird. Bei einigen Figuren ist bisher noch schwer einzuschätzen, welche Ziele sie tatsächlich verfolgen, sodass es interessant ist, dass langsam entstehende Gesamtbild zu entschlüsseln. Am Ende bleiben allerdings viele Fragen und auch Aris Zukunft völlig offen.

 Neue Idee mit toller Umsetzung und Figuren, die für lustige, aber auch emotionale Momente sorgen. Ereignisreiche Handlung, die den Leser in eine ganz eigene Welt entführt – und am Ende möchte man unbedingt schnell den nächsten Band lesen, um zu erfahren, wie es weitergeht.


Kommentare:

  1. Eine tolle Rezi.
    Das Buch liegt auf meinem SuB und ich komme einfach nicht dazu es zu lesen. Obwohl es schon Band 2 gibt!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      es lohnt sich auf jeden Fall!
      Band 2 steht bei mir seit wenigen Tagen auch im Regal und soll möglichst noch dieses Jahr rausgeholt werden, weil ich unglaublich neugierig bin, wie es weitergeht. Suchtgefahr ;)

      Löschen
  2. Tolle Rezi - damit hat das Buch nun einen festen Platz auf meiner WuLi ;)

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen