Freitag, 29. Januar 2016

Rezension: Die Schatten der Erinnerung von Nica Stevens

Die Schatten der Erinnerung
Verwandte Seelen 3

Autor: Nica Stevens
erschienen März 2015
im Drachenmond-Verlag seit Sep. 2016
ISBN: 978-3959915038
© Drachenmond-Verlag

rundum gelungener Abschluss

Abschlussband der Verwandte Seelen-Trilogie, daher können inhaltliche Spoiler vorhanden sein.

Nach der gewonnen Schlacht macht sich Jakes Clan mit Dougal als Gefangenem auf dem Heimweg. Sie rechnen jederzeit mit einem Gegenschlag von Dougals Anhängern, doch was dann geschieht, hatte niemand geahnt: Der Ageless Forest wird niedergebrannt, Jakes Clan in alle Richtungen zerstreut und die Liebenden getrennt. Hat Esca am Ende doch noch gewonnen?

Die Ereignisse setzen nahtlos an die Handlung des Vorgängerbandes an, sodass es auf jeden Fall sinnvoll ist, die Geschichte zu kennen, da es ansonsten schwierig wird, erwähnte Ereignisse und vorhandene Beziehungsgeflechte zu verstehen.

Der Schreibstil ist gewohnt lebhaft und detailliert, sodass es leicht fällt, sich die fremde, toll ausgearbeitete Welt bildlich vorzustellen.
Neben Sam als Ich-Erzählerin, die tiefe Einblicke in ihre Gefühle und Gedanken ermöglicht, gibt es Passagen aus der personalen Sicht von Jake, die den Leser auch miterleben lassen, wie er das Geschehen wahrnimmt.

Die Handlung ist voller Überraschungen. Ein unerwartetes Ereignis jagt das nächste. Actionszenen und gefühlvolle Momente wechseln sich ab, sodass die Geschichte sehr abwechslungsreich ist. Das insgesamt hohe Tempo sorgt für eine konstant anhaltende Spannung.
Sams Geschick, sich immer in die unmöglichsten Situationen zu bringen, hält weiter an. So kommt es dazu, dass sie ihren Großvater, der ja eigentlich der Feind ist, besser kennenlernt. Dougal war für mich die Figur, die die meisten Fragezeichen hervorgerufen hat, da es mir schwer fiel, einzuschätzen, was seine wahren Absichten sind.

Das Ende ist schön gestaltet. Es schließt die meisten Handlungsstränge um die vorhandenen Figuren ab, hinterlässt aber die Aussicht auf weitere Geschichten um die Unsterblichen.

Dramatik, Emotionen und verlustreiche Kämpfe. Der Trilogieabschluss überzeugt mit großer Spannung, einer abwechslungsreichen, gefühlsgeladenen Geschichte und vielen unerwarteten Wendungen. Und da Sam unabsichtlich keine Gefahr auslässt, wird es auch nie langweilig...


Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    hach, ich bin schon so gespannt auf die Reihe! Sie steht bei mir im Regal und ich habe mir Band 1 feste für Februar vorgenommen :-)Deine Rezension hört sich toll an!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Anja,
    was für eine tolle Rezi :) Du weißt ja ich liebe diese Reihe und sie gehört zu meinen Lieblingsreihen :)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  3. Huhuuuu :)

    Die Trilogie steht bei mir auch im Regal <3 Leider noch komplett ungelesen :( Ich brauch Jahre um all meine Schätze zu lesen. Aber deine Rezi hsat mich jetzt schon wieder sooo neugierig gemacht, dass ich am liebsten sofort anfangen möchte <3

    Liebe grüße Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kenne das Problem. Ich wollte eigentlich schon letztes Jahr die Luna-Chroniken und die Selection-Reihe lesen, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen...

      Löschen
  4. Huhu Anja,
    Ich liebe die Reihe und hoffe, dass es bald wieder was zu lesen gibt. Laut Nica geht es ja weiter! Freu!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das habe ich auch gelesen und bin super gespannt :)

      Löschen