Samstag, 3. Juni 2017

Rezension: Valentina Fast - Royal 5 - Eine Hochzeit aus Brokat

 © Impress
Royal (5)
Eine Hochzeit aus Brokat

Autorin: Valentina Fast
erschienen Dezember 2015
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60172-5

sehr emotional und mit deutlichem Stimmungswechsel

Es handelt sich um den fünften Band der Reihe, meine Rezension kann daher Spoiler auf die anderen Bände enthalten. Ich würde auf jeden Fall Vorwissen empfehlen, da die kleine Einführung nicht reichen wird, um alle Zusammenhänge zu verstehen und man sich eine wirklich schöne Geschichte mit spannenden Entwicklungen entgehen lassen würde.
Wieder geht die Handlung nahtlos weiter. Man steht nun kurz vor der letzten Entscheidung, die Tanyas Leben nachhaltig verändern wird. Gleichzeitig verschärft sich die Lage im Königreich, die Sicherheit der Bürger gerät ins Wanken und man darf gespannt sein, was da grad auf Viterra zurollt.


Inzwischen sind einem die Figuren sehr vertraut und man fühlt sich in dem Königreich schon fast wie zu Hause. Der Schreibstil ist durchweg angenehm und spannend. Oft vermischen sich sehr gefühlvolle Momente mit heiklen Situationen und Unterbrechungen, die die Charaktere daran hindern, endlich offener miteinander zu sprechen.
Es gibt viele wundervolle, liebevolle Momente, aber auch traurige Szenen, mit vielen Tränen, Ängsten und Zweifeln. Wodurch man immer hautnah dabei ist, kann man mit Tanya mitfühlen und möchte sie selbst manchmal gern in den Arm nehmen.
Tanya hat sich in den letzten Bänden sehr entwickelt, ein Teil ihrer Naivität ist gewichen, was wohl die ganzen äußeren Umstände mit bewirkt haben. Trotzdem schlummert in ihr eine Hoffnung, bei der man sich nicht sicher ist, ob sie wirklich erfüllt werden kann. Ich kann aber total verstehen, dass sie daran festhält und sich nicht so richtig davon lösen will.

Einige Entwicklungen in der Geschichte kann man durch die ganzen Andeutungen erahnen, trotzdem wünscht man sich teilweise einen anderen Verlauf und hofft darauf, dass sich das Blatt noch mal wenden kann. Da es immer noch einige Geheinisse und Ungereimtheiten gibt, kann man noch nicht alle Zusammenhänge durchschauen. Man macht sich zwar selbst seine Gedanken, wie alles miteinander verbunden sein könnte, aber die richtige Auflösung wird es wohl wirklich erst im letzten Buch geben.

Besonders schön finde ich, dass auch die Entwicklung von Claire weiter beleuchtet wird. Auch für sie hat die Auswahl viel verändert und in ihrem Leben stehen nun Ereignisse an, die sie vorher wohl nicht erwartet hätte. Auch wenn Tanya nicht immer an ihrer Seite ist, erfahren wir doch einiges von dem, was sie so erlebt, plant und vorbereitet.

Im Buch gibt es einen deutlichen Stimmungswechsel, weg von der Ausgelassenheit und Fröhlichkeit, die die meiste Zeit während der Auswahl herrschte. Da ich an dieser Stelle nicht so viel verraten möchte, erläutere ich nicht genauer, woher der kommt. Man spürt in jedem Fall, dass es eine Veränderung gab und es auch einen Einfluss auf die Figuren hat.
Das Ende des Bandes ist wirklich gemein gewählt. Man weiß nun, dass etwas passiert, vermutlich etwas Großes bevorsteht und doch weiß man noch nicht, was wirklich passiert, wie alles zusammenhängt und was uns nun noch erwarten wird.

Eine spannende, emotionale Fortsetzung, die sehr neugierig auf das große Finale macht. Ich bin wirklich froh, dass ich den sechsen band einfach hinterher lesen kann und nicht lange warten muss, bis ich erfahren darf, wie es nun ausgeht.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen