Dienstag, 24. Oktober 2017

Rezension: Scarlet und der Zauberschirm von Cerrie Burnell

Scarlet und der Zauberschirm
Band 1

 Autorin: Cerrie Burnell
Illustriert von: Laura Ellen Anderson
erschienen August 2016
Verlag: Fischer KBJ
ISBN: 978-3-7373-4065-6
© Fischer
süßes Kinderbuch

Als eines Nachts Scarlets geliebte Katze Mitternacht und weitere Katzen aus der Nachbarschaft verschwinden, macht Scarlet sich auf, diese zu suchen. Hilfe bekommt sie von ihren Freunden und einem magischen Schirm...

Eigentlich sind Kinderbücher ja gar nicht mein Genre, aber ich habe dieses Buch gelesen, da es in der Fischer-Challenge die Aufgabe war, ein Kinderbuch zu lesen... wie ich dann feststellte allerdings schon im letzten Monat. Ups.


Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Band einer Reihe. Die Geschichte ist aber inhaltliche abgeschlossen.

Es ist eine fantastische Geschichte, bei der die Altersempfehlung von 6 Jahren auf jeden Fall passt. Das kindliche Abenteuer bietet unterschiedliche, bildhaft beschriebene Figuren und eine phantasievolle Handlung, in der nicht alles völlig logisch abläuft.
Scarlett muss auf der Suche nach ihrem Kater einige Aufgaben bestehen. Allzu große Schwierigkeiten stellen sich ihr dabei, auch dank ihres fliegenden Zauberschirms, nicht in den Weg. Dennoch bieten ihre Taten Denkanstöße, welche Opfer man für andere bringen kann und wie wichtig Freundschaft und Familie ist.

Die Sprache ist größtenteils einfach, aber es gibt immer wieder sehr poetische Beschreibungen, bei denen ich mich teilweise gefragt habe, ob Kinder sich darunter etwas vorstellen können. Manchmal konnte ich es nicht mal – oder wisst ihr, was es bedeutet, wenn Augen umwölkt wie Morgennebel (Kapitel 5) sind?

Süßes, phantasievolles Kinderabenteuer, dass neben der fantastischen Handlung auch Themen wie Freundschaft und Liebe (zum Haustier) anschneidet. Die Geschichte liest sich dank der überwiegend bildhaften, überwiegend einfachen Schreibweise zügig. Die Illustrationen sind sehr niedlich und passen perfekt zum Text.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen