Samstag, 23. Dezember 2017

Rezension: Paul Maar - Neue Punkte für das Sams

 ©Oetinger
Neue Punkte für das Sams
(Sams Band 3)

Autor: Paul Maar
erschienen Februar 1992
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7891-4204-8
ein weiteres samsiges Abenteuer
Beim letzten Mal hat Herr Taschenbier alle Punkte vom Sams weggewünscht. Was nun? Ohne neue Punkte, kann das Sams keine Wünsche mehr erfüllen und all die Annehmlichkeiten sind in weite Ferne gerückt. Doch es gibt eine einzige, recht geheime Möglichkeit, wie man wieder an Wunschpunkte gelangt. Ob es dem Sams und Herrn Taschenbier gelingen wird?


Es ist inzwischen schon das dritte Abenteuer von Sams und Taschenbier, daher ist mir der Schreibstil sehr vertraut. Er ist locker, leicht verständlich und schön zu lesen. Durch kleine Missverständnisse und Unwissenheit, besonders auf der Seite vom Sams, entstehen immer wieder kleine Situationen zum Schmunzeln, wenn die Kommunikation wieder etwas misslingt. Auch wieder mit dabei sind die lustigen Gedichte und Lieder vom Sams, die er munter vor sich hin reimt, ganz unabhängig davon, ob sie jemand hören möchte oder nicht.
Neben dem kleinen Chaos, das Sams und Taschenbier immer mal wieder anrichten, wird es in diesem Buch aber auch ein wenig persönlicher für die Figuren. Man lernt Herrn Taschenbier, der mit Vornamen Bruno heißt, und auch Frau Rotkohl und Herrn Mon etwas besser kennen, bekommt noch mehr Einblicke in ihre Eigenarten, Träume und Zukunftspläne. Dadurch rückt das Sams zwar ab und an ein wenig in den Hintergrund, ganz vergessen ist es aber natürlich nie. Dafür sorgt das kleine Kerlchen selbst auch sehr gut. Bekommt er zu wenig Aufmerksamkeit, muss er sich etwas einfallen lassen.
Besonders das Ende vom Buch hat mir gut gefallen. Auch wenn das Sams sich nicht nur Sachen einfallen lässt, die auch auf den ersten Blick nett sind, verfolgt er ein ganz bestimmtes Ziel damit und hat damit durchaus gute Absichten.

Wie auch in den anderen Büchern ist die Geschichte wieder unterstützt schon schönen Illustrationen, die die Handlung noch lebendiger und besser vorstellbar machen.
Ich freu mich schon auf die nächste Geschichte mit dem Sams und bin gespannt, was dann wieder für lustige Aktionen auf uns warten.

Eine schöne Geschichte, die mich, auch wenn ich wohl nicht zur eigentlich Zielgruppe gehöre, gut unterhalten hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen